Carpet Diem

 

Carpet Diem

Im Universum der Teppiche und Textilien


Unsere Veranstaltungsreihe Carpet Diem hat sich als Forum des Austausches unter Sammler:innen, Teppichfreund:innen und Liebhaber:innen von Textilien im Museum Fünf Kontinente bestens etabliert.

Carpet Diem widmet sich sowohl der aktuellen Forschung, als auch dem ästhetischen Genuss – Kunstwerke als Augenweiden!

Vier Mal im Jahr laden wir Sie ein zu Gesprächen rund um den Orientteppich, um Flachgewebe und weitere Textilien aus aller Welt. Wir unterhalten uns über deren Geschichte, Färbe-, Web- und Knüpftechnik und bewundern ihre vielschichtigen Ornamente, ihre Schönheit und ihre Zweckmäßigkeit im Gebrauch.

Gemeinsam mit Gastreferent:innen wollen wir am Original lernen – an Objekten aus den Sammlungen des Museums und im Rahmen eines Show & Tell auch an den mitgebrachten Stücken privater Sammler:innen. Die Veranstaltung findet stets im ersten Monat eines Quartals an einem Sonntag ab 16 Uhr statt.

 

Nächste Veranstaltung:


  • Traditionelle Teppiche aus Marokko – Inspiration der Moderne

    mit Prof. Wilfried Stanzer, Graz/Marokko

    Mit seinem seit mehr als 30 Jahren erfolgreich geführten Teppichprojekt in Marokko hat Wilfried Stanzer dem marokkanischen Teppich neues Ansehen verschafft und mit den in Amassine geknüpften Teppichen aus handversponnener und naturgefärbter…

    Mehr lesen
  • FABRIC OF LIFE – Textilkunst in Bhutan

    mit Dr. Karin Altmann, Wien

    Bhutan, das letzte buddhistische Königreich im Himalaya, konnte durch seine abgeschiedene Gebirgslage, die bewusste Politik nach außen und die Grundprinzipien des Buddhismus bis heute eine beachtenswerte Textilkunst bewahren, die mit allen Aspekten…

    Mehr lesen
  • »Die Schafe der Unterwelt produzieren keine Wolle …« – Impressionen aus der Textilindustrie des Alten Nahen Ostens

    mit Dr. Oskar Kaelin, Basel

    Ab dem 4. Jahrtausend v. u. Z. wuchsen in den immer größer werdenden Städten des Alten Nahen Ostens Handwerke zu Industrien. Im Verlauf des 3. Jahrtausends v. u. Z. besaßen Tempel und Paläste einiger Städte Zehntausende Schafe; mehrere Tausend…

    Mehr lesen
  • Tibetische Textilien – vielfältig, farbenfroh und kaum bekannt

    mit Dr. Michael Buddeberg, München

    Während tibetische Teppiche längst zu einem, wenn auch etwas ausgefallenem Sammlungsobjekt geworden sind, blieben tibetische Textilien weithin unbekannt. Sehr zu Unrecht, denn die Schafe vom Dach der Welt liefern ausgezeichnete Wolle und…

    Mehr lesen