• Boxworkshop mit Geflüchteten unter der Anleitung des Goldmedallisten Héctor Vinent Carón  Nick Trachte, Leiter des Boxwerks in München
  • Logo des Boxwerk Refugee Project
  • Boxorkshop mit Geflüchteten unter Anleitung des Goldmedallisten Héctor Vinent Carón
  • Zwei Tassen Tee als Zeichen des Dialogs

Boxworkshop

Respect. Give it – Get it

 

Einmal im Boxring stehen… Dieser Wunsch wurde wahr für junge Geflüchtete aus verschiedenen Münchner Einrichtungen. Am 18. Mai 2016 hieß es bei uns „Ring frei für Boxfans!“ Die Sonderausstellung „Boxing Cuba“ mit ihrem Vintage-Boxring aus dem Jahr 1965 und den Fotografien von Katharina Alt lieferte den Kontext, die Möglichkeit und das passende Ambiente für unseren ausgebuchten Box-Workshop.
Besondere Begeisterung bei den Jugendlichen rief natürlich der Besuch des kubanischen Boxweltmeisters und Olympiasiegers Hector Vinent Carón hervor. Nick Trachte, Trainer aus dem „Boxwerk München“, leitete mit Vinent Carón, der für unsere Ausstellung auch als Curator in Residence tätig war, den Workshop. Mit ihrem engagierten Einsatz vermittelten sie den Geflüchteten nicht nur pure Boxtechnik, sondern auch die menschliche Botschaft von Chancen, Perspektiven und Respekt voreinander.

Veranstalter: Museum Fünf Kontinente in Kooperation mit dem BOXWERK Refugee Project

Datum
18. Mai 2016, 15.30 Uhr

Anmeldung
bei den Betreuern vom
BOXWERK