• Mo Chair von Cheick Diallo, © Foto: Paul Schimweg, Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt
    Mo Chair von Cheick Diallo, © Foto: Paul Schimweg, Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt

Design zwischen Politik und Poetik

Design Talk

Gespräch und Screening des Kurzfilms über den malischen Designer Cheick Diallo mit Professor Dr. Kerstin Pinther, Dr. Stefan Eisenhofer, Museum Fünf Kontinente, und dem Münchner Designer Miro Craemer.

Der Talk ist Teil der Ausstellung "Militanter Optimismus / Plakativer Aktivismus. Global Design Politics" im städtischen Kunstraum MaximiliansForum (04.04.-19.05.2019) und wird moderiert von der Kuratorin Alexandra Weigand.

Es begrüßen Dr. Uta Werlich, Direktorin des Museums Fünf Kontinente, und Diana Ebster, Leiterin des MaximiliansForums.

Der Film „Cheick Diallo – oder die Suche nach der Leichtigkeit der Dinge“ von Kerstin Pinther und Tobias Wendl, unter Mitarbeit von Alexandra Weigand, entstand im Nachgang zur Münchner Ausstellung “Flow of Forms/Forms of Flow. Designgeschichten zwischen Afrika und Europa.“ Im Zentrum des Films steht der malische Designer Cheick Diallo, der stereotypische Bilder über Afrika mittels Design herauszufordern sucht. Diesen setzt er neue Projekte und Bilder entgegen “through which a contemporary Africa will recognise itself”. Sein Ziel ist es, älteres und traditionelles Handwerk zu modernisieren und dabei nachhaltig zur Verbesserung der ökonomischen Situation seines Landes beizutragen. Sein poetisches Design erhält dadurch eine höchst politische Dimension. (Text: Veranstalter*in)

Mehr Information zum Projekt und den Veranstaltungen jeweils aktuell auf maximiliansforum.de

Veranstalter:  Munich Creative Business Week (MCBW) und Kulturreferat der Stadt München in Kooperation mit dem Museum Fünf Kontinente

Datum
15. März 2019
18 Uhr

Eintritt
frei