• Detail aus einem kaukasischen Teppich

Die Berliner Teppichsammlung. Neue Wege – neue Wahrnehmungen

Anna, Beselin/Berlin

Die Berliner Teppich-Sammlung ist eine der bedeutendsten und ältesten Sammlungen in Europa. Für Jahrzehnte waren die einmaligen Teppiche eine besondere Attraktion für Teppichliebhaber*innen in aller Welt. Was aber, wenn das Interesse an dieser Art der Kunst allgemein und besonders in der jungen Sammlergeneration nachlässt? Angesichts dieses Problems stellt sich das Berliner Museum für Islamische Kunst der Herausforderung, indem es den Besucher*innen neue Geschichten zu einzelnen Stücken erzählt und so ganz unterschiedlichen Menschen neue Möglichkeiten des Zugangs eröffnet. Viele dieser Geschichten bietet dieser Vortrag an und möchte damit zeigen, wie die neue Präsentation der Teppichsammlung auf ein verändertes, neues Publikum zugeht. Bei dieser Gelegenheit werden zugleich die Höhepunkte der Sammlung vorgestellt. 

Anna Beselin ist Leiterin der Textil-Restaurierungsabteilung und Kuratorin der Teppichsammlung des Museums für Islamische Kunst Berlin. Nach vielen Jahren der praktischen Konservierungsarbeit und Studien der Kunstgeschichte hat sie eine umfassende Kenntnis der islamischen Teppiche gewonnen. Ihr Katalog zu den Hauptwerken der Berliner Teppichsammlung (München 2011) erschien 2018 bei SKIRA auf Englisch.

Datum
26. Januar 2020
16 Uhr

Kostenbeitrag
10 €