• Mönche in Burma folgen ihrem Leitbild

Leitbild

Das Museum Fünf Kontinente in München, ehemals Staatliches Museum für Völkerkunde, wurde 1862 als erstes ethnologisches Museum in Deutschland gegründet. Die hier bewahrten und kontinuierlich erweiterten Sammlungen von Dingen des alltäglichen Lebens, rituellen Objekten oder Kunstwerken erzählen vom kulturellen Reichtum der Menschheit. Sie schlagen Brücken von der Vergangenheit ins aktuelle Zeitgeschehen und öffnen Türen zu anderen Lebens- und Sichtweisen. Innerhalb der vielfältigen Münchner Museumslandschaft bietet das Museum einen einzigartigen Zugang zum kulturellen Reichtum der Menschen in aller Welt.

Ausgehend von den Sammlungen zeigen wir Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Kulturen aus Afrika, den Amerikas, Asien, Australien, Ozeanien, dem Orient und Europa. Wir laden Kinder und Erwachsene ein, die Vielfalt von Kulturen und der sie prägenden Menschen kennen zu lernen. Wir ermutigen dazu, sich auf vielleicht fremd erscheinende Denkweisen einzulassen, Standpunkte zu überprüfen und Inspirationen und Anregungen in den eigenen Alltag mitzunehmen.

Uns leiten Offenheit und Respekt. Wir wollen einen Beitrag leisten zum Verständnis anderer Kulturen und zum Abbau von Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung – auch in unserem Land. Die Zusammenarbeit mit Spezialisten, Kuratoren oder Künstlern aus den Herkunftsländern unserer Sammlungen ist für uns selbstverständlich. Sie führt zu neuen Sichtweisen und Erkenntnissen. Vor dem Hintergrund zunehmender globaler Verflechtungen stellen wir Bezüge zum Zeitgeschehen her und werfen zukunftsweisende Fragen auf.

Als Teil des kulturellen Gedächtnisses der Menschheit wollen wir die Sammlungen bewahren, restaurieren und erweitern. Mit Ausstellungen und Veranstaltungen, Publikationen und dem Aufbau eines Online-Archivs machen wir diese Schätze einem breiten Publikum zugänglich. Die Grundlage unserer Arbeit ist fundierte Forschung auf aktuellem Stand.

Auf unserem Weg begleiten uns Freunde, Förderer und Sponsoren, ohne deren großzügige Unterstützung die Verwirklichung zahlreicher Projekte nicht möglich wäre. Ihnen gilt unser herzlicher Dank.

Das Museum Fünf Kontinente bietet Gelegenheit(en) zur Begegnung, zum Staunen, zum Erleben, zur Reflexion …

Wir freuen uns auf Sie.