• Portrait Moritz Wagner
    Moritz Wagner. Porträt von Franz Hanfstaengl, um 1860 © Stadtmuseum München

Moritz Wagner zum 200. Geburtstag

München, Oktober 2013. Moritz Wagner zum 200. Geburtstag. Feierliche Gedenkstein-Enthüllung auf dem Alten Münchner Nordfriedhof München, Oktober 2013. Am 3. Oktober 2013 wäre Moritz Wagner (1813-1887) 200 Jahre alt geworden. Er war 1862 von König Maximilian II. zum ersten Konservator des Münchner Völkerkundemuseums berufen worden und eine schillernde Gelehrten - Persönlichkeit des 19. Jahrhunderts. In Bayreuth geboren, stand der weit gereiste Zoologe und Geograf mit den führenden Wissenschaftlern seiner Zeit in regem Austausch. Alexander von Humboldt und Charles Darwin gehörten ebenso zu seinen kongenialen Bekannten wie Ernst Haeckel und Justus von Liebig. Zudem war Wagner journalistisch tätig, politisch engagiert und ein vielgelesener Reiseschriftsteller seiner Zeit.

»Heute würden wir eine Persönlichkeit von Wagners Format als innovativen Netzwerker und Mittler zwischen den Kulturen feiern«, sagt Christine Stelzig, amtierende Direktorin des Münchner Völkerkundemuseums. »Mit einem Gedenkstein auf dem Münchner Nordfriedhof, dort, wo lange Zeit sein Grab gewesen ist, bekommt Moritz Wagner seinen längst überfälligen Ehrenplatz in der Münchner Stadtgeschichte«.

Moritz Wagner zum 200. Geburtstag. Feierliche Gedenkstein-Enthüllung auf dem Alten Münchner Nordfriedhof
16. Oktober 2013, 14.30 Uhr, Feld 14 
im Beisein der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Staatlichen Museums für Völkerkunde München
Moritz Wagner zum 200. Geburtstag.