• Machu Picchu

Die Inka – Römer der Anden

Sagenhaft ist das Reich der Inka. Zur Blütezeit im 15. Jh. erstreckte es sich von Kolumbien über Ecuador bis nach Chile. Die Inka herrschten damals über 250 Völker und rund neun Millionen Menschen – zu Recht bezeichnen sie Wissenschaftler darum als Römer der Anden. Wie gelang es ihnen, in relativ kurzer Zeit so mächtig zu werden? Welches Erbe haben die Inka den Menschen in der Andenregion hinterlassen? Und wo gibt es Verbindungslinien zwischen Südamerika und Europa? Anhand archäologischer Objekte sowie zahlreicher Fotografien und Grafiken wird die Geschichte der Hochkultur präsentiert und ein Bogen zur Gegenwart gespannt.

Auf Wunsch ist diese Führung auch in spanischer Sprache möglich.

 

Kultur- & Kunstvermittlung
Cornelia Hübler M.A.

Dienstag – Donnerstag
9 – 13 Uhr
T +49 (89) 210 136 124
Kontakt aufnehmen

Dauer
Führung 60 Minuten

Kosten
Führung 65 €